2. Wettkampftag: Perfektes Wochenende für Kirchheimer Nachwuchsturner

Nach den noch durchwachsenen Leistungen vor zwei Wochen konnte im zweiten Wettkampf am Sonntag, den 22.10. der A- und B-Liga des Turngau Heidelberg eine perfekte Leistung abgerufen werden. Nach einer langen Anfahrt nach Eberbach konnte der Wettkampf hochmotiviert begonnen werden. Es traten wieder jeweils wieder zwei Mannschaften in jeder Liga an.

 

In der A-Liga gelang es der ersten Mannschaft, diesmal mit den Turner Kevin Diede, Noel Missal, Joel Bosch, Jan-Ole Fischer und David Wendt den ersten Platz souverän zu verteidigen.

Die zweite Mannschaft steigerte sich ebenfalls und konnte sich um einen Platz verbessern. Alexander Edinger, Kevin Kurishev, Lars Teichert, Jonas Ecker, Jonathan Fischer und Manuel Staatz erzielten letztendlich den dritten Platz.

Durch eine deutlich konzentriertere Leistung im Vergleich zum ersten Wettkampf konnte die erste Mannschaft dieses Mal den Konkurrenten aus Seckenheim hinter sich lassen. Die Turner Arda Kaya, Julius Krieg, Rafal Bernhard, Frederic Westrup und Eduard Schaffert standen somit am Ende ganz oben auf dem Treppchen.

Auch die zweite Mannschaft mit Viko Funck, Joschka Hilsenstein, Jan Barros-Weiß und Florian Schuppel konnten sich im Vergleich zum ersten Wettkampf steigern. Allerdings reichte es leider nicht eine bessere Platzierung zu erreichen, wobei in dieser Mannschaft das Sammeln von Wettkampferfahrung und Spaß und nicht so sehr das Ergebnis im Vordergrund stehen.

Erfreulich war, dass die SG Kirchheim mit Joel Bosch und Arda Kaya die besten Einzelturner in beiden Ligen stellte.

 

Nun heißt es noch einmal drei Wochen zu trainieren damit im Finale am 19.11. in der Kirchheimer Kurpfalzschule die Platzierungen in der Gesamtwertung zu halten.

Trainingslager Locarno 2015

Seit vielen Jahren fahren die Turner der SG Kirchheim über Pfingsten an den Lago Maggiore,
um dort 10 Tage lang Turnen, Schwimmen, Turmspringen und Leichtathletik für die
Mehrkampfmeisterschaften zu trainieren.
Auch in diesem Jahr machte sich eine 20-köpfige Gruppe unter der Leitung von Harald Claas
auf den Weg ins Trainingslager nach Tenero (bei Locarno) im Tessin.
Früh morgens am 26.05.15 startete die lange Fahrt an den Lago Maggiore mit mehreren
Autos, sowie einem vollgepackten Anhänger. Begleitet von der Hoffnung, dass die
Temperaturen dort höher als in Heidelberg sein würden, war die Stimmung bei den Turnern
ausgelassen gut. Diese Hoffnung sollte sich auch erfüllen. Bei sonnigen 27 Grad baute die
Truppe ihre Zelte auf und richtete es sich gemütlich ein.
Der erste Nachmittag stand den Jungs frei zur Verfügung und wurde zum Tischtennisspielen
und Baden im See genutzt. Am folgenden Morgen ging es dann los mit dem Training. Zu
Beginn stand eine Einheit Turmspringen, sowie Schwimmtraining auf dem Plan. Bei
schönstem Wetter und einem
beeindruckendem Ausblick auf die benachbarten Berge, verging das Training im Freibad wie
im Flug. Anschließend wollte man den Nachmittag nutzen für einen Ausflug in das nahe
gelegene Valle Verzasca, um dort in schöner Umgebung und eiskaltem Wasser baden zu
gehen. Wie bereits in den Jahren zuvor, wurde dieser Ausflug nicht zuletzt aufgrund der
zahlreichen Sprünge von Felsen zu einem Erlebnisreichen. Erschöpft und hungrig fuhr die
Gruppe zurück zum Campingplatz und verbrachte gemeinsam einen gemütlichen Abend.
An den darauffolgenden Tagen fanden die morgendlichen Trainingseinheiten, abwechselnd
auf dem Sportplatz, im Schwimmbad oder in der Turnhalle statt. Trotz intensiven Trainings
und zunehmender Erschöpfung blieb die Stimmung innerhalb der Gruppe aufgrund der
Ausflüge und jeder Menge Freizeit stets sehr hoch. Auch während der Wanderung, welcher
anfänglich mit großer Skepsis entgegen geblickt wurde, war die Laune stets ausgelassen und
anschließend waren gerade die jüngeren erschöpft, aber glücklich.
Auch ein Wochenende mit etwas schlechterem Wetter schien für die Gruppe nicht zum
Problem zu werden. Bei den überdachten Tischtennisplatten veranstaltete man ein kleines
Tischtennisturnier und als sich das Wetter gegen Abend hin etwas verbesserte, nahm Harald
Claas die Truppe mit zum Minigolfen. Ein gelungener Abend mit vielen lustigen Momenten.
Als die Zeit in Tenero dem Ende entgegen ging, war trotz des anstrengenden Trainings bei
allen etwas Wehmut zu spüren. Jedoch stand zwei Tage vor Abreise noch ein Ausflug in die
italienische Stadt Cannobio auf dem Plan. Diesen Tag galt es für die Gruppe zu genießen. Am
Freitag, 05.06.15, war es dann soweit. Die Taschen mussten gepackt werden und die ersten
Vorbereitungen für die Abreise am darauffolgenden Tag wurden getroffen. Anschließend
gingen alle zusammen nochmals in den See baden und versuchten den letzten Tag zu
genießen.
Am nächsten Tag, während der langen Rückfahrt, konnten die Jungs auf eine schöne Zeit und
ihre Fortschritte beim Training zurückblicken. Bei der Ankunft in Kirchheim richtete die
Truppe ihren herzlichsten Dank an Trainer und Organisator Harald Claas, denn ohne ihn wäre
diese Zeit nicht denkbar gewesen

Ansprechpartner: Harald Claas

Telefon 06224 / 16900

Besucherzähler Besucherzaehler

Termine

 

14.12.2018

Weihnachtsfeier im Bürgerzentrum

 

Trainingszeiten

Alle Trainingszeiten finden Sie hier

Vorstellung SGK Turnen

SGK APP

SGK - Turnen auf Facebook

SGK - Turnen auf YouTube



Sponsoren